William Michaelian

Poems, Notes, and Drawings

Three Thousand Books

In this house there are three thousand books.

Early in the morning, I go out and read the cool, damp grass with my bare feet.

When I come back inside, there are still three thousand books.

There are fir needles, flower petals, a clover leaf.

.

[ 1510 ]

Categories: A Few More Scratches

Tags: , , , , , ,

6 replies

  1. Ah, William, I grew up in a house with books 🙂

    Liked by 1 person

  2. … and for this I am forever grateful to my parents 🙂

    Liked by 1 person

  3. Ich ich bin aus einem Elternhaus mit vielen, vielen BĂĽchern. FĂĽr mich stand fest, wenn ich studiere, dann den Beruf einer Bibliothekarin! Und ich hab das durchgezogen. Meine Eltern waren in einem Angestelltenverhältnis, deshalb durfte ich nicht das Gymnasium besuchen. Die blieb den Arbeiter- und Bauernkindern als Vorrecht. Ja, so war das damals zu DDR-Zeiten. So habe ich erst den Beruf des Finanz- und Bankkaufmanns gelernt und dann das Fernstudium zum Bibliothekar aufgenommen. Vier Jahre, doch mit Auszeichnung abgeschlossen. Als Deutschland eins wurde, bekam ich das Prädikat – mit Hochschulstudium abgeschlossen – zuerkannt. 40 Jahre war ich dann Leiterin einer städischen Bibliothek. Es war fĂĽr mich kein Beruf nur, sondern Berufung.
    Ich hätte es einfach gehabt, konnte ja die BĂĽcher der Bibliothek lesen, aber nein, soooo viele musste ich selbst haben, lächel…
    So, aber nun genug von mir.
    Dir ein feines Wochenende
    herzlich,Edith

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s